Presseseite

Diese Seite ist speziell für die Presse gedacht. Hier veröffentlichen wir in komprimierter Form die wichtigstgen Daten und Veranstaltungen unserer Gemeinde.

 

Pressemappe zum Einsegnungsgottesdienst von Pastor Dennis Lieske -  

 

Am Samstag, dem 01. Juli 2017 traf sich die Gemeinde zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung. In der Mitgliederversammlung wurde Dennis Lieske (25 Jahre) zum Pastor der Gemeinde gewählt.

Seit Anfang September kümmert er sich um die Gemeinde. An diesem Samstag (16. September 2017) wird er in einem Gottesdienst um 18:00 Uhr offiziell in sein Amt eingeführt. Die Leitung des Gottesdienstes hat der Bezirkssuperintendent der Kirche des Nazareners in Deutschland, Pastor Ingo Hunaeus (Seligenstadt).

 

Dennis Lieske hat bis zu diesem Sommer am European Nazarene College (EuNC) Theologie studiert und in der Kirche des Nazareners in Hanau eine Ausbildung für pastorale Dienste absolviert. Er und seine Frau Alyssa freuen sich nun auf den Dienst als Pastor in Wächtersbach.

 

Die Kirche des Nazareners ist eine evangelische Freikirche mit Ursprung in den USA. Die 1908 gegründete Heiligungskirche geht theologisch auf den Methodismus von John Wesley zurück. In Deutschland gibt es die Kirche seit 1958, in Wächtersbach seit 2002.

 

Weitere Informationen unter www.nazarener.de und www.waechtersbach.nazarener.de. Wir freuen uns über Ihren Besuch

 

 

Fragen und Antworten

Welche Ausbildung haben Sie?

Am European Nazarene College habe ich ein duales Studium zum Pastor (das ist auch mein Abschluss) absolviert, das sich "Pastorale Berufsausbildung" nennt. Falls jemand fragt: Das Studium ist nahe dran an einem Bachelor-Abschluss und über die European Evangelical Accrediting Association (EEAA) akkreditiert. Momentan komplettiere ich diese Ausbildung mit einem Studium an der Akademie für Weltmission (AWM) in Korntal, sodass ich auch einen anerkannten Bachelor-Abschluss vorweisen kann. 

Vor dem dualen Studium habe ich ein Jahrespraktikum in der Online-Redaktion eines christlichen Verlages gemacht. 

Welchen Schulabschluss habem Sie?

Abitur. 

Woher stammen Sie, bzw. wo sind Sie aufgewachsen?

Ich bin in Maintal aufgewachsen. Meine Heimatgemeinde ist die Kirche des Nazareners in Hanau. 

Wie sind Sie zum Glauben gekommen?

Ich bin in einem christlichen Elternhaus aufgewachsen und von daher schon von klein auf mit dem Glauben vertraut. Es gab aber auch ein Erlebnis, als ich so ca. 8 Jahre war, wo ich mit einer Kindergottesdienstmitarbeiterin zusammen mein Leben ganz speziell der Leitung durch Jesus Christus in einem Gebet anvertraut habe.

Gab es für Sie einen besonderen Anlass Pastor zu werden?

Ich würde sagen, dass sich das mit der Zeit entwickelt hat. Ich habe mich schon als Kind und Jugendlicher für die Bibel und für Sprache, später dann auch für Theologie interessiert. Als ich nach meinem Jahrespraktikum gehört habe, dass meine Gemeinde bereit ist, mich als (dualen) Studenten der Theologie bzw. für pastorale Dienste anzustellen, wusste ich, dass ich in diese Richtung gehen will. 

Was macht Ihre Frau beruflich?​​​​​​​

Meine Frau ist Grundschullehrerin an einer bilingualen Schule.

Haben Sie bestimmte Visionen/Vorstellungen in welche Richtung sich die Gemeinde entwickeln soll?​​​​​​​

Selbstverständlich geht es erst einmal darum, die Gemeinde, dort, wo sie jetzt steht, abzuholen, ihre Bedürfnisse, Nöte und Hoffnungen zu sehen und den Menschen zu dienen. Dabei geht es auch darum, zu sehen, dass die Gemeinde auch zukünftig wächst, das heißt, mittelfristig geht es darum, eine Arbeit mit Kindern und Jugendlichen aufzubauen. 

Das Ziel jeder Gemeinde muss es aber sein, sich nicht nur um sich selbst zu drehen. Ich möchte dabei mithelfen, dass Gottes Wesen in der Kirche des Nazareners Wächtersbach sowie in der Stadt sichtbar werden. Dazu gehört für mich sowohl die biblische Botschaft von Jesus Christus als auch die aktive, liebevolle Wertschätzung der Menschen in Wächtersbach und Umgebung. Die Gemeinde soll nicht nur für sich selbst existieren, sondern auch eine Gemeinde für Wächtersbach sein, im Kontakt mit anderen Denominationen, Religionen, mit Behörden und Verantwortlichen - einfach mit den Menschen, die in Wächtersbach leben. 

 

Regelmäßige Veranstaltungen

 

Mittwochs

18:00 Uhr: Bibel-, und Gebetsstunde

 

Donnerstags

09:00 Uhr: Frauen-Gebetsstunde

 

Samstags

16:30 Uhr: Bibelunterricht

16:30 Uhr: Glaubensgrundkurs

18:00 Uhr: Gottesdienst - parallel dazu Kinderbetreuung